Mut

Dreh es um, stell es auf den Kopf.

Mach das W zum M. 

 

Wenn ich im Wutausbruch bin, toll, setzt eine Menge Energie frei.

Und dann?

Verpufft?

 

Der Wutausbruch schaut zurück. Er beschwert sich lauthals über die Vergangenheit.

Meine Oma sagte immer "verschüttete Milch".

Ja, das Glas ist umgefallen. Ja, mein Lieblingspulli ist vollgetränkt mit Milch. Ja, ich habe nichts zum umziehen dabei.

 

Und?

Wutausbruch?

Oder hol ich den Lappen und wringe den Pulli aus? Tauche ihn in frisches Wasser und föhne ihn?

 

Dreh es um, stell es auf den Kopf.

Mach das W zum M.

 

Der Mutausbruch lässt Dich nach vorne schauen.

Er lässt Dich fühlen, dass Du frei bist von den Umständen.

Er lässt Dich spüren, dass Du selbst verantwortlich bist im Erschaffen Deiner Welt.

Du bist selbst wirksam.

 

Und zum Glück gibt es das Wort mirksam nicht.

Sonst wäre mein ganzer Text hier sinnlos...

 

 

Hier beim Mut-Ausbruch findest Du Workshops und Angebote,

die Dich an Deine eigene Kraft erinnern. 

 

Hier die aktuelle Auswahl. Einfach auf den Titel klicken, dann kommst Du direkt zu den Details.

 

WEIBSBILDER

Der regelmäßige Weiberkreis.

 

RAUNÄCHTE

Die online-Begleitung - in diesem Jahr im Zeichen der Eule.

 

HERZENSPILGERN

Die innere Pilgerschaft zum Ursprung des Mutes.

 

DHARMA

Die Reise mit Kolibri - nach den Möglichkeiten Leben, nicht nach den Wahrscheinlichkeiten.