Erdenhüter der gemeinschaft

 Deine Einweihung in den Medizinpfad

 

 

YANANTIN

Das Verschmelzen der Gegensätze

 

Himmel & Erde

vereint im Leben

 

Herz & Kopf

vereint im Sein

 

feminin & maskulin

vereint in der Kraft

 

 

Yananatin

Das sind in unserer Welt die Gegensatzpaare, wie

feminin - maskulin, hell - dunkel, schwer - leicht.

In einer anderen Welt sind sie Teil eines EINEN,

die andere Hälfte (nicht die bessere...). 

 

Erst wenn sie in uns vereint sind,

dann sind wir in unserer Ganzheit präsent auf Erden. 

Das mögen jetzt nur Worte sein, die Du liest. 

Die Erfahrung, wie sich das anfühlt,

wird Dein Dasein verändern.

 

Ayllu

Die Gemeinschaft, der Kreis, die Verbundenheit.

Es ging nie um "survival of the fittest".

Statt Konkurrenz geht es um Kooperation.

 

Wir Menschen sind Herdentiere,

wir lieben das gemeinsame Sein.

 

Was Du Dir vielleicht bisher noch nicht erlaubt hast:

Du selbst bestimmst, von welchem Ayllu Du Teil sein willst, 

welchem Ayllu Du Deine Präsenz schenkst.


 

 

Meine Vision für diesen Einweihungsweg mit Dir

 

All diese vermeintlichen Gegensatzpaare... 

Wenn wir es schaffen, dass sie sich nicht mehr bekämpfen, dass wir sie in uns nicht mehr bekämpfen, dann werden wir frei.

Freien Herzens für ein wahrhaftiges Leben.

 

Mit offenem Herzen Teil der Gemeinschaft. Eine Gemeinschaft, die andersartig sein darf.

Ich brauche nicht mehr jemand mit der gleichen Meinung, um mich Teil zu fühlen.

Ich bin immer Teil der Gemeinschaft.

Ich bin Teil der Kraft, die Gemeinschaften erschafft, nährt und hält.

 

Ich bin immer in mir. In meiner Mitte. In meinem Körper. In meinem Herzen.

Verbunden mit dem Herzen des Anderen.

Verbunden mit dem Herzen von Mutter Erde, verbunden mit dem Herzen von Vater Himmel.

Verbunden mit der Kraft meiner Ahnen.

Verbunden mit der Kraft der Elemente, meiner Energiezentren (Nawis), meiner Kraftplätze (den Apus und Nustas).

Verbunden.

 

Ich bin.

 

 

Medizinweg zur Mesaträgerin / zum Mesaträger

Die Mesa ist das Herz von Pachamama, das Herz vom Kondor von Ausangate, die heilige Kraft des Mitgefühls und der Liebe. Die Mesa enthält Deine Khujas, was wörtlich übersetzt Mitgefühl und Liebe bedeutet. Sie sind Deine Steine der Heilung und des Ganzwerdens. 

 

Wenn das jetzt alles neue Wörter und Begriffe für Dich sind... macht gar nichts! Ganz einfach gesagt: Deine Mesa ist ein Medizinbündel. In einem Altarstoff eingewickelte Steine, welche die Kraft Deiner Transformation auf Deinem Weg des Heilwerdens sammeln. Welche die Kraft der Berge und Naturkräfte und Elemente und Krafttiere halten, die Dich auf Deinem Weg begleiten. 

 

Willst Du Teil dieses gemeinsamen Weges auf dem Medizinpfad sein? Teil des Ayllus werden? 

 

Im Herbst 2021 geht es los.

An 6 langen Wochenenden (Beginn Donnerstag Abend, Ende Sonntag Nachmittag) treffen wir uns im Laufe eines Jahres, jeweils im Abstand von etwa 6-8 Wochen.

 

Nach dem Abschluss dieses Basis-Jahres hast Du die Möglichkeit Deine Verbindung noch auszubauen mit dem Weg über die Regenbogenbrücke zu den Plejaden (Start 2022).



Inhalte der 6 Wochenenden

Nach Deiner Yanantin-Reise zur Mesaträgerin / zum Mesaträger hast Du eine Fülle an Anbindungen und Erfahrungen gesammelt:

  • Du füllst Deine Mesa mit Deinen Khujas (Medizinsteinen) und erhältst die Mesariten.
  • Du lernst Zeremonien und Rituale kennen (Despacho, Feuerzeremonie, etc.).
  • Du kennst die andine Karte der 3 Welten (Innere Welt, Mittlere Welt, Obere Welt) und kannst sie selbst bereisen, um Dich und andere mit der heilsamen Energie dieser Orte zu verbinden.
  • Du kannst Dich und andere von schwerer Energie (Hucha) lösen und lernst das Weitergeben von feiner Energie (Saminchay).
  • Du lernst, verlorene Seelenanteile aufzufinden und zurückzubringen.
  • Du hast Deine heiligen Zentren (Nawis - die energetischen "Augen" / Portale Deines Körpers) erfahren und kannst dadurch die wahre Natur Deines Selbst und der Welt erkennen.
  • Du lernst die Kraft von Pachamama kennen und gehst eine stetig wachsende und inniger werdende Bindung mit ihr ein.
  • Du baust eine enge Verbindung zu Deinen Apus und Nustas auf (Apus sind die heiligen Berge, Nustas sind die Göttinnen der Erdkräfte).
  • Du erhältst die Karpay der Elemente (Karpay ist eine Energieübertragung, eine Initiation).
  • Du bekommst die Hatun Karpay verliehen (Initiation in Munay, Yanchay, Yankay, Kausay - das ermöglicht Dir ein kraftvolles, selbst bestimmtes, freies DA-SEIN auf der Erde, ein bewusstes Wirken im Sinne Deiner Bestimmung und Deines Dienstes hier in diesem Leben).

Die Wochenenden bauen aufeinander auf. Sie vertiefen Deine eigene Heilung und ermöglichen Dir dadurch Stück für Stück mehr Klarsicht (Visionskraft) und Herzöffnung. Um mit Deinem ganzen Sein hier auf der Erde teilzuhaben. Du bist dafür ausgewählt worden, hier zu sein! 

 

Die Wochenenden bestehen aus Praxis, Praxis, Praxis. Der Teil der theoretischen Wissensvermittlung ist minimal. Der Medizinweg ist ein Weg der Erfahrung. Alles Wissen wird in der Tradition mündlich überliefert und sickert über das Spüren und Erleben tief ins Zellgedächtnis ein. Eigentlich würde ich es sogar so formulieren: An den Wochenenden beginnst Du Dich nur zu erinnern. Es ist alles schon da, es muss nur wachgeküsst werden. 

 

Du durchläufst an den Wochenenden direkt Deine Prozesse. So lernst Du auch sofort in Partnerarbeit die Wirkweise einer energetischen Sitzung. Und bist gleichzeitig im Kreis Deines Ayllu gehalten und wirst aufgefordert zu wachsen und zu wachsen, deine Limitierungen zu durchbrechen und direkt loszulegen.

 

Und dabei können wir uns nochmal bewusst werden, dass wir in einem Zeitenwandel leben, dem Pachakuti. Es braucht nicht mehr den langen, schmerzhaften, kräftezehrenden Weg. Es darf leicht gehen. Was wir nicht durch Liebe lernen, lernen wir durch Schmerz... das gilt nicht mehr. Vielmehr heißt es jetzt: Was wir nicht durch Liebe lernen, lernen wir durch bedingungslose Liebe. Aus diesem Grund schaffst Du es auch, so viel Erfahrungen und Weisheit in der kurzen Zeit zu sammeln und zu integrieren. Streich den alten Satz aus Deinem Kopf, dass etwas nicht ginge. Es ist die Zeit des Kolibri. Alles ist möglich. 

 

PREIS 

Die einzelnen Wochenenden (Donnerstag Abend bis Sonntag Nachmittag) kosten 450 Euro.

Alle Zeremonien und Karpays sind darin enthalten. 

Wenn Du alle sechs Wochenenden zusammen buchst, erhältst Du den Paketpreis von 2000 Euro (auch in Ratenzahlung möglich). Die Preise sind Bruttopreise inkl. MwSt. ohne Verpflegung.

 

START

Das erste Wochenende findet vom 28. bis 31. Oktober 2021 statt, die weiteren Termine sind:

26. - 30. Januar 2022

24. - 27. März 2022

26. - 29. Mai 2022

28. - 31. Juli 2022

22. - 25. September 2022 

 

TEILNAHME

Pro Zyklus nehme ich nur 6 Teilnehmer mit auf die Reise.

Wir arbeiten intensiv und sehr persönlich, deshalb dieser kleine Rahmen des Vertrauens (die "heiligen Zeugen"). 

 

ORT

Weisendorf (Landkreis Erlangen-Höchstadt) 

Es besteht die Möglichkeit, privat bei mir zu übernachten. Um mehr zur Ruhe zu kommen, kannst Du aber auch gern in den angrenzenden Ortschaften ein Zimmer buchen.